Magazin.Suedtirol.com

Alpinschnuller

Du hast mehr als genug einfarbige T-Shirts, normale Jeans und andere 0815-Mode in deinem Kleiderschrank? Du möchtest einen lieben Menschen – ob klein oder groß – mit einem besonderen Lieblingsstück beschenken, das nur dann nicht getragen wird, wenn es gerade in der Waschmaschine ist? Du legst bei dir und deinen Kindern großen Wert auf angenehm zu tragende Kleidung, die nicht nur möglichst lange passt, sondern auch nachhaltig und mit großer Sorgfalt hergestellt wird? Tja, nähen müsste man können!

Diese und ähnliche Gedanken sind auch Claudia Witticke Leimegger aus dem Ahrntal im Kopf herumgespukt, als sie vor einigen Jahren ihr erstes Kind erwartete. Die Idee, für den Nachwuchs einfach selbst zu Nadel, Faden und Stoff zu greifen, ließ die gebürtige Leipzigerin und BWL-Absolventin nicht mehr los. Dass sie damals noch keinerlei Nähkenntnisse hatte, hinderte sie nicht daran, es einfach mal zu versuchen.

Von der Steuerkanzlei ins Schneideratelier

"Ich bin teilweise echt stundenlang mit der Nähmaschine vor Youtube-Videos und anderen Nähanleitungen aus dem Internet gesessen", erzählt Claudia heute. Dabei blickt sie zufrieden auf die bunten Kleidungsstücke, die sich in ihrem Atelier in Kematen stapeln und längst nicht mehr nur für die (inzwischen zwei) eigenen Kids gedacht sind. Denn die Pumphosen, die flauschigen Sternepullis, die hübschen Kleider und die T-Shirts mit lustigen Monstern, Raketen und rosa Pferden bringen die Augen all jener zum Leuchten, die sich ihr persönliches Lieblingsteil bei Alpinschnuller bestellen.

Das kleine Unternehmen mit Onlineshop, das Claudia im Frühling 2014 gegründet hat, liefert dabei fast alles – von Baby-Größe 46 bis hin zu XXL für Erwachsene. Einfach im Web oder nach Terminvereinbarung im Atelier Stoff und Schnitt aussuchen, ein wenig Geduld und Vorfreude haben und das bestellte Kleidungsstück abholen oder per Post erhalten. Durch die individuelle Ausgestaltung und Anpassung und nicht zuletzt durch die aufwendigen Stickereien, die den Stoff auf Wunsch zieren, sind alle Alpinschnuller-Produkte echte Unikate, die so garantiert kein anderer hat.

Fleiß + Authentizität + Mut zur Farbe

Diese Einzigartigkeit ist sicherlich einer der Gründe dafür, dass Claudia ihr Hobby erfolgreich zum Beruf machen konnte: "Ich habe wohl die richtige Nische im doch sehr gesättigten Bekleidungsmarkt gefunden. Trotzdem steckt hinter Alpinschnuller viel Arbeit und es ist mir wichtig, meinen eigenen Stil zu haben und authentisch zu bleiben". Darüber hinaus achtet die Näherin, der man die Begeisterung für ihr Tun bei jedem Wort anmerkt, sehr auf Qualität. Schließlich weiß sie aus eigener Erfahrung, dass gerade (aber nicht nur) Kindergewand bequem, praktisch und gut waschbar sein muss.

Ob gepunktet, geringelt, klein geblümt, anderswie gemustert oder unifarben – bei ihr kommen deshalb nur Sweat-, Nicki-, Jersey- und andere Bekleidungsstoffe aus europäischer Produktion, zum Großteil Bio-Stoffe unter die Nadel. Dass die Sachen etwas mehr kosten als die Massenware der großen Modeketten, liegt auf der Hand. Dafür bekommt man jedoch etwas ganz Besonderes: farbenfroh, weich, lässig und mit richtig viel Herzblut und Liebe zum Detail gemacht.

 

Weitere Informationen:
www.alpinschnuller.com

Fotos © Alpinschnuller

geschrieben von
Steffi
am 22.12.2014