Magazin.Suedtirol.com

Der Pfefferlechner

Der Pfefferlechner in Lana bei Meran zählt zu jenen Gasthäusern Südtirols, die bereits auf eine sehr lange Geschichte zurückblicken können und die Traditionen pflegen, ohne dabei die Moderne aus den Augen zu verlieren. Einladende Stuben, ein uriges Kellergewölbe und ein gemütlicher Biergarten werden durch die moderne hauseigene Brauerei perfekt ergänzt.

Zum ersten Mal urkundlich erwähnt wurde der Pfefferlehenhof, in welchen der traditionelle Buschenschank integriert wurde, bereits im Jahre 1297. Seit 1925 befindet sich der Hof im Besitz der Familie Laimer, die in den letzten 30 Jahren mit viel Liebe und Hingabe einen Buschenschank mit einzigartiger Atmosphäre daraus gemacht hat.

Der Pfefferlechner setzt auf frische Zutaten aus der Region, traditionelle Gerichte und gute Qualität. Damit diese auch garantiert ist, wird Vieles selbst produziert. Neben geräucherten Spezialitäten wie Speck und Forellen können die Gäste auch den eigenen Wein, den selbst gebrannten Schnaps und natürlich auch das Bier aus der Hausbrauerei genießen. Der Pfefferlechner gehört zu den acht Wirtshausbrauereien Südtirols, die sich dem traditionellen Wissen und dem handwerklichen Charakter der Braukunst verschrieben haben. Gebraut werden das ganze Jahr über zwei Sorten, wobei das Angebot mit saisonalen Bieren ergänzt wird. Zum Törggelen wird beispielsweise das malzige Bockbier „Pfeffer Kastanie“ gereicht.

Da die Familie Laimer stolz auf ihre Produkte ist, dürfen Neugierige dem Brenn- und Braumeister auch gerne über die Schulter schauen und so am Entstehungsprozess teilhaben. Dadurch wird jeder Besuch zu einem ganz besonderen Erlebnis.

Wer beim Lesen des Artikels auf den Geschmack gekommen ist, kann in der Zwischenzeit schon mal diese köstliche Bierschaum-Suppe aus dem Pfefferlechner nachkochen. Sie schmeckt nicht nur, sondern ist auch einfach und schnell zubereitet und wärmt in der kühlen Jahreszeit.

Bierschaum-Suppe mit Zimtcroutons

Zutaten für 4 Personen:

  • 300 ml helles Bier
  • 500 ml Fleischsuppe
  • 3 Eigelb
  • 150 ml frische Sahne
  • 4 Scheiben Toastbrot
  • 1Tl gemahlener Zimt

Geben Sie das Bier in einen Topf und lassen es kurz einkochen, dann wird es mit der Fleischsuppe aufgegossen. Das Eigelb wird mit der Sahne verrührt und in die Suppe gegeben. Mit einem Stabmixer wird die Mischung nun so lange gemixt, bis sie eine samtige und schaumige Konsistenz annimmt. Eventuell noch einmal mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Das Toastbrot wird klein gewürfelt und im Backofen goldbraun getoastet. Anschließend werden die Croutons mit Zimt abgeschmeckt und zur heißen Bierschaum-Suppe serviert.

Gutes Gelingen!

 

Weitere Informationen:
www.pfefferlechner.it

Fotos: © Pfefferlechner

am 11.10.2013