Magazin.Suedtirol.com

Bier aus Südtirol

Auch Wasser wird zum edlen Tropfen,
mischt man es mit Malz und Hopfen!

Während der Südtiroler Wein, weit über die Landesgrenzen hinaus, große Anerkennung genießt, wird das Südtiroler Bier auch heute noch zu Unrecht vergessen. In Südtirol hat, neben dem Anbau und der Produktion von vorzüglichen Weinen, auch die Bierkultur eine lange und vielfältige Tradition. Bereits vor über 1000 Jahren wurde hier in kleineren und größeren Brauereien Bier gebraut. Das Gebräu aus Hopfen und Malz stand in Südtirol allerdings immer schon im Schatten des Weines.

Schon bei den alten Römern wurde Bier abwertend als Arme-Leute-Trank bezeichnet und konnte diesen Ruf auch später nur schwer loswerden. Der Adel bevorzugte den eleganten Wein und setzte sich daher meist auch vorwiegend für die Belange der Weinbauern ein. Die Weinwirtschaft Südtirols wurde geschützt, während die Entstehung von Brauereien in der Vergangenheit streng reglementiert wurde.

Die Südtiroler Brauereikultur blühte im 18. Jahrhundert, trotz wiederholter Proteste von Seiten der Weinbauern, schließlich vom Pustertal her auf. Die Brauereien konnten sich vor allem in jenen Zeiten stärker entwickeln, in denen die Weinernte sehr spärlich ausfiel und die Preise des Weines daher stark anstiegen.

Durch die Folgen des Ersten Weltkrieges wurde der blühenden Südtiroler Brauereilandschaft ein abruptes Ende gesetzt. Die Betriebe an der Front gerieten unter Beschuss und wurden häufig zerstört. Dazu kam der Mangel an Rohstoffen und Personal, da die meisten Angestellten in den Kriegsdienst eingezogen wurden. In dieser harten Zeit stellten die meisten Südtiroler Brauereien ihren Betrieb ein.

Heute ist in Südtirol, wie auch im restlichen Europa, eine Tendenz hin zu kleineren Brauereien bemerkbar. Diese legen Wert auf den handwerklichen Aspekt des Brauens und die Verwendung von hochwertigen und regionalen Rohstoffen.

Mittlerweile gibt es in Südtirol acht Wirtshausbrauereien, welche sich zu einem Netzwerk zusammengeschlossen haben und jeweils über eine Wirtsstube mit eigener Brauerei verfügen. Sie alle verbindet die Liebe zum Bier, die innovativen Ideen und die Wiederbelebung des traditionellen Wissens rund um das Bierbrauen. Voller Stolz, gewähren sie allen Interessierten Einblicke. Die Transparenz ist wichtig, um den Kunden von der Qualität des Bieres zu überzeugen und vielleicht einen Teil der eigenen Begeisterung auf ihn zu übertragen.

am 21.06.2013